Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Deutlicher Lohnanstieg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

NEUENBURG Wie das Bundesamt für Statistik am Freitag mitteilte, nahm der Verdienst in der Schweiz im Schnitt um 2,1 Prozent zu. Da die Konsumentenpreise gleichzeitig um 0,5 Prozent gesunken sind, erhöhten sich die Löhne real um 2,6 Prozent, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Freitag mitteilte. Die Reallöhne haben seit Beginn der Statistik im Jahr 1987 nie stärker als um 1,8 Prozent zugenommen. 2008 war den Arbeitnehmenden wegen der hohen Teuerung infolge der Ölpreishausse 0,4 Prozent weniger geblieben, der Aufschwung war damals an ihnen vorbeigegangen.

Der 2009 erhaltene Anstieg der Nominallöhne um 2,1 Prozent ist der stärkste der vergangenen acht Jahre. Seit 2005 sind sie im Zuge des Wirtschaftsaufschwungs stets gestiegen, allerdings nicht so stark wie die Gewinne zahlreicher Unternehmen. sda

Bericht Seite 25

Mehr zum Thema