Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Eisbahn Schwarzwasser könnte schon bald zu einer Arena umgebaut werden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schon lange wollten die Betreiber sowie die Gemeinden Schwarzenburg und Köniz die Kunsteisbahn Schwarzwasser aufwerten: Geplant ist der Ausbau der Eisbahn in eine überdachte Arena. Dazu soll neben der Arena ein zusätzliches offenes Eisfeld entstehen. Seit über einem Jahr sind die Gemeinden Schwarzenburg und Köniz mit dem Landbesitzer, der «Zbinden Transporte AG» in Verhandlungen über den Kaufpreis des Grundstücks. Nun sind die Gemeinden und das Transportunternehmen handelseinig geworden, wie der Schwarzenburger Gemeinderat und Präsident der Hochbau- und Raumplanungskommission Andreas Kehrli bestätigt. «Wir haben eine mündliche Vereinbarung, noch ist nichts unterschrieben», sagt er. Das Ziel sei jedoch, alles bald unter Dach und Fach zu bringen. Dies kann jedoch erst frühestens im Dezember geschehen, wenn die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger von Schwarzenburg an ihrer Gemeindeversammlung dem Kauf zustimmen. Auch das Parlament von Köniz wird das Projekt zuerst noch absegnen müssen. Der Kaufpreis der Parzelle bleibe deshalb vorerst ­geheim, sagt Kehrli. Es sei jedoch eine erfreuliche Entwicklung, dass man nun eine Einigung getroffen habe, freut sich Kehrli. «Das ist ein kleiner Durchbruch für die Schwarzwasser-Arena.»

«Das ist ein kleiner Durchbruch für die Schwarzwasser-Arena.»

Andreas Kehrli

Gemeinderat von Schwarzenburg

Schon seit Jahren geplant

Die Kunsteisbahn Schwarzwasser wurde 1997 bei der Schwarzwasserbrücke gebaut und liegt zwischen den Gemeinden Schwarzenburg und Köniz. Im Jahr 2011 bezahlten die beiden Gemeinden je 785 000 Franken für das Areal, das Restaurant «Wanne-Träff» und das Inventar, das ihnen seither zu gleichen Teilen gehört. Bereits damals sah man vor, aus der Kunsteisbahn längerfristig eine Halle zu machen.

Der Verein Kunsteisbahn Schwarzwasser zeichnet sich als Betreiber der Anlage. Genutzt wird die Eisbahn von 19  Eishockeyclubs, einem Curlingverein sowie einer Eislaufschule.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema