Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Industrie des Seebezirks kämpft mit der aktuellen Wirtschaftslage

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

MurtenMit Einbussen um bis zu 50 Prozent beim kurzfristigen Bestelleingang kämpfen Zulieferbetriebe der Autobranche. Aber auch die Maschinen- und Elektroindustrie leidet laut dem Präsidenten des Groupements des Industriels de Morat et Environs (GIME), Pio Brönnimann, unter Bestellrückgängen. Insgesamt hält Brönnimann für das Jahr 2009 Einbussen von bis zu 30 Prozent für möglich. Relativ gelassen kann die Baubranche in die Zukunft blicken, weil das Konjunkturprogramm des Bundes über die Forcierung von Infrastrukturbauten relativ schnell Wirkung zeigt. hw

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema