Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Junge CVP folgt der Mutterpartei

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Junge CVP des Kantons Freiburg hat die Parolen zu den eidgenössischen Abstimmungen am 23. September gefasst. Sie sagt Nein zur Initiative «Sicheres Wohnen im Alter»: Dies sei eine Bevorzugung einer einzelnen Altersgruppe und bringe grosse Steuerausfälle. Auch die Initiative «Schutz vor Passivrauchen» lehnt die Jungpartei ab. Sie verlange zu viel, die heutige Regelung reiche. Hingegen empfiehlt die JCVP den Gegenvorschlag zur Initiative «Jugend und Musik» zur Annahme. Damit hat die Jungpartei die gleichen Parolen gefasst wie ihre Mutterpartei. njb

Mehr zum Thema