Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die neuen EU-Nachbarn

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Osteuropatag an der Universität

Hochkarätige Referenten und Referentinnen aus den neu beigetretenen Ländern und aus den neuen Nachbarländern legten ihre Sicht der Dinge dar. Den Auftakt zum Osteuropatag setzten die ehemalige Europaministerin Litauens, Laima Andrikiene, und der ehemalige polnische Ministerpräsident Jerzy Buzek. Unter dem Titel «Die neuen Nachbarn der EU: Aussichten und Risiken» diskutierten und referierten Fachleute aus Ost- und Südosteuropa. Der fünfte Osteuropatag vom 4. Juni wurde vom Institut für Ost- und Ostmitteleuropa organisiert und finanziell von der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit, der Gebert-Rüf-Stiftung, Fonds Kultura und PraxisTransfer unterstützt.

Ehrung für Bruno Kaspar

Mehr zum Thema