Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Rechnung zurückgewiesen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

AvryDer abtretende Oberamtmann Nicolas Deiss hatte keine angenehme letzte Sitzung bei den Delegierten des Verbands Orientierungsschule (OS) Saane-Land und Oberer Seebezirk. Die Buchhaltung umfasst die Rechnung von vier verschiedenen Schulen sowie die zentrale Rechnung des Verbands. Das Gutachten der Revisorenstelle stellte der Rechnung des vergangenen Jahres zwar ein gutes Zeugnis aus; doch die Delegierten hatten am Donnerstagabend in der OS Avry einige Fragen. «Die konnten wir nicht beantworten, das muss die Revisorenstelle tun», sagte Deiss gestern den FN. «Die Delegierten waren etwas schlechter Laune, da haben sie gleich die Rechnung nicht angenommen», sagte Deiss. Nun verfasse das Revisorenorgan einen Zusatzbericht, um die offenen Fragen zu klären; so könne an der nächsten Versammlung noch einmal über die Rechnung abgestimmt werden.

Betriebsanalyse kommt

Zudem wurde eine Arbeitsgruppe gegründet, um eine externe Betriebsanalyse vorzunehmen (siehe auch FN vom 1. 12. 2007): Die Delegierten wollen untersuchen lassen, ob die Struktur des Verbands den heutigen Bedürfnissen noch gerecht werden kann, oder ob es beispielsweise eine zentrale Verwaltung braucht – «wie bei den Gymnasien», sagte Deiss.

Die Delegierten haben den Vorschlag angenommen, die Caféteria in der OS Avry für 20 000 Franken mit Tellern und Besteck auszustatten, damit die Jugendlichen am Mittag dort essen können. njb

Mehr zum Thema