Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Schulden werden steigen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Schulden werden steigen

In Kerzers stehen in den nächsten Jahren Investitionen an

Das Budget 2007 von Kerzers bewegt sich im Rahmen jenes des laufenden Jahres. Gemäss der Finanzplanung wird die Verschuldung bis ins Jahr 2011 stark ansteigen.

Autor: Von UELI GUTKNECHT

Die von 151 Stimmberechtigten besuchte und von Gemeindepräsidentin Susanne Schwander geleitete Gemeindeversammlung hiess alle Traktanden einstimmig und diskussionslos gut.Das Budget 2007 der Gemeinde Kerzers bewegt sich im Rahmen des laufenden Jahres. Es rechnet mit einem Aufwand von 19,6 Millionen Franken und einem kleinen Aufwandüberschuss von 56000 Franken. Auf der Einnahmenseite schlagen die Steuererträge mit 10,4 Millionen Franken zu Buch. Die Einführung des Freiburger Spitalnetzes per 1. Januar 2007 bringt Kerzers eine leicht höhere Steuerbelastung.Die Nettoinvestitionen im Jahr 2007 belaufen sich auf 6,3 Millionen Franken. Davon werden 1,29 Millionen durch Wasser- und Abwassergebühren finanziert.Der Finanzplan 2007 bis 2011 rechnet mit Nettoinvestitionen von 18,65 Millionen Franken. Davon werden 1,75 Millionen über Wasser- und Abwassergebühren und 16,9 Millionen über Steuergelder finanziert. Die Nettoschuld je Einwohner ohne Spezialfinanzierung, mit Berücksichtigung der stillen Reserven, dürfte von derzeit 490 Franken kontinuierlich auf 3817 Franken im Jahre 2011 ansteigen.Dem Antrag der Finanzkommission folgend wählte der Souverän die KPMG Fides Freiburg als Revisionsstelle der Gemeinderechnung für die nächsten drei Jahre.

Die Gemeinde verkauft Industrieland

Unbestritten war auch der Verkauf von rund 19 000 Quadratmetern in den «Stöckenteilen» zum Preis von 140 Franken je Quadratmeter an die Spavetti AG Kerzers. Das Land grenzt ans Industrieland. Der Kanton hat der vorzeitigen Umzonung zugestimmt.Viel Diskussion gab es um den Antrag eines Bürgers, mittels eines Teils des Erlöses des Landverkaufs die Sanierungsplanung der Murtenstrasse um zwei Jahre vorzuziehen. Der Antrag wurde schliesslich mit 50 gegen 46 Stimmen überwiesen.Weiter genehmigten die Stimmberechtigten den Kaufvertrag für das historische Stellwerk im Bahnhof Kerzers und den Dienstbarkeitsvertrag mit dem Verein Stellwerk. Die BLS und die SBB verkaufen die Landparzelle und die stillgelegte Anlage der Gemeinde zum symbolischen Betrag von einem Franken (siehe FN vom 22. November 2006). Der Gemeinde erwachsen daraus ausser einem kleinen Betrag für die Gebäudeversicherung keine Folgekosten.

Viel Applaus für die Abtretenden

Paul Herren tritt auf Ende Jahr zurück. Er dient dem Gemeinderat seit 1996. Bauverwalter Jürg Meyer geht nächstes Jahr in Pension. Mit Würdigungen, Geschenken und lang anhaltendem Beifall verabschiedete die Versammlung die beiden.57 junge Frauen und Männer wurden an der Versammlung in den Kreis der Stimm- und Wahlberechtigten aufgenommen.Der Entwurf für das Polizeireglement befindet sich zurzeit beim Kanton zur Vorprüfung. Es soll den Behörden unter anderem stärkere Mittel für die Vandalismusbekämpfung bei der OS in die Hand geben.

Mehr zum Thema