Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die sechste Ausgabe des Lichtfestivals in Murten ist auf Kurs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Organisation für das Murtner Lichtfestival im Januar läuft auf Hochtouren. Für die sechste Ausgabe kommt die 3G-Regel zur Anwendung: Besucherinnen und Besucher des Festivalgeländes müssen ein Covid-Zertifikat vorlegen.

Seit Montag ist der Vorverkauf der VIP-Angebote für das Lichtfestival in Murten eröffnet, wie Murten Tourismus in einer Medienmitteilung schreibt. Der Vorverkauf der individuellen Tagestickets und Festivalpässe werde höchstwahrscheinlich erst ab Mitte Dezember möglich sein. Der Lichterglanz im Stedtli und am Murtensee startet am 19. Januar in die sechste Runde und dauert bis zum 30. Januar. Die Anzahl Besucherinnen und Besucher ist beschränkt, und es gilt die Covid-Zertifikat-Pflicht. Die Anzahl an interaktiven Shows haben die Veranstalter für diese Ausgabe laut Mitteilung ebenfalls angepasst, um grössere Ansammlungen von Gästen zu vermeiden. 

Ein besonderes Augenmerk liege auf dekorativen Arteplages von nationalen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern. Als Hauptattraktionen würden auch 2022 wieder das französische Ensemble Spectaculaires, die Klang- und Lichtshow in der Deutschen Kirche sowie die Reise zahlreicher Lichtlaternen auf dem See zählen.

Beliebt bei Familien

Um das finanzielle Risiko in dieser schwierigen Zeit abzufedern und gleichwohl ein ansprechendes Programm anbieten zu können, haben die Veranstalter laut Communiqué den Entscheid getroffen, die Preise für das Festival 2022 zu erhöhen: Neu kostet der Tageseintritt für Erwachsene acht Franken, zuvor waren es fünf Franken. Der Besuch des Kirchenspektakels bleibt mit zehn Franken pro Person unverändert. Angesichts der grossen Beliebtheit bei Familien ist der Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre weiterhin gratis.

Nach fünf erfolgreichen Ausgaben fand im März 2021 pandemiebedingt kein Lichtfestival, sondern ein Licht-Rundgang mit zwölf Arteplages statt. Für den Lichterzauber im Januar sind die Veranstalter auf der Suche nach Helferinnen und Helfern. 

Das Berntor leuchtet am Lichtfestival 2020.
Charles Ellena/a

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema