Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die US-Firma Maxwell baut in Rossens aus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die im Bereich Hochspannungskondensatoren tätige Firma Maxwell baut ihren Produktionsstandort in Rossens aus. Das Baugesuch liegt seit einer Woche öffentlich auf. Für 15 Millionen Franken investiert die amerikanische Gruppe in neue Testlabors, Produktionsbereiche und Logistikräume. Patrick Gaillard, Marketingchef von Maxwell in Rossens, bestätigte einen entsprechenden Bericht der Tageszeitung «La Liberté». Der Ausbau um einen Drittel der jetzigen Fläche sei wegen der neu entwickelten Produkte im Bereich der Hochspannungskondensatoren notwendig. Vorgesehen ist auch die Einstellung weiterer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – wie viel genau, ist noch offen. Heute beschäftigt Maxwell in Rossens 120 Personen, darunter rund 30 Ingenieure. Das Unternehmen hat bereits in den vergangenen zwölf Monaten das Personal um 30 Prozent aufgestockt.

Maxwell Technologies in Rossen produziert jährlich 18 000 Hochspannungskondensatoren. 2016 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 45 Millionen Franken, 8 Prozent mehr als 2015. In den kommenden fünf Jahren will es den Umsatz verdoppeln. Die Muttergesellschaft hat ihren Sitz in San Diego, USA.

rsa

Mehr zum Thema