Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Wanderfreunde Heitenried entdecken die Taminaschlucht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die dritte Saisonwanderung der Wanderfreunde Heitenried führte zur Entdeckung der Taminaschlucht. Bei schönem Wetter versammelten sich 24  Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Mit dem Zug ging es bis nach Bad Ragaz, anschliessend mit dem Postauto bis nach Pfäfers zum Kaffeehalt. Weiter ging es zu Fuss zum Einstieg in die Taminaschlucht, dann in Richtung Altes Bad Pfäfers und weiter bis zur mystischen Quelle, die im Jahr 1240 von zwei Jägern entdeckt wurde. 36,5  Grad warmes Wasser sprudelt dort heraus. Die Mittagsverpflegung wurde im wunderschönen Gebäude des Alten Bads Pfäfers eingenommen. Nach der Mittagspause folgte die Wanderung durch die Taminaschlucht mit ihren Schönheiten wie der Tamina-Betonbrücke, der längsten und höchsten der Schweiz mit einer Bogenspannweite von 260  Metern, einer Länge von 475  Metern und einer Höhe von 200  Metern. Weiter ging es nach Bad Ragaz und zur Einmündung der Tamina in den Rhein. Nach rund drei Stunden reiner Marschzeit mit aussergewöhnlichen Entdeckungen in der Schlucht traten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Freude und Begeisterung den Heimweg an.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema