Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Wappen von Merlach und Muntelier

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die beiden Orte Merlach und Muntelier, westlich beziehungsweise östlich an Murten angrenzend, haben ganz ähnliche Wappen: Beide zeigen Fische auf einem roten Hintergrund. Gemäss Leonardo Broillet vom Staatsarchiv Freiburg ist das Wappen von Muntelier seit dem 17. Jahrhundert bekannt, zu Merlach konnten keine Angaben gefunden werden.

Die Erklärung zum Wappentier liegt nahe: Die Einwohner von Merlach und Muntelier lebten bis ins 20. Jahrhundert hinein vor allem vom Fischfang. Es war ein hartes Geschäft: Wenn im Winter das Seeufer zugefroren war, blieb das Einkommen aus, wie es auf der Homepage der Gemeinde Muntelier heisst. Die regelmässigen Überschwemmungen halfen auch nicht.

Erst die Juragewässer-Korrektion in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts brachte Abhilfe. Zudem bescherte sie den Gemeinden einen Landzuwachs. In Merlach erwarb die Familie Chatoney das zusätzliche Land, wie der Gemeindehomepage zu entnehmen ist. Sie baute dort 1906 das Maison Mallet, das heutige Hotel Le Vieux Manoir.

nas/Bild zvg

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema