Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die weibliche Art die EM zu geniessen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Hannes Währer

Im Gegensatz zu den Matches bei der EM gibt es bei den EM-Ladys-Nights keine Verlierer. An vier Abenden lernt frau ihren persönlichen Farbstil kennen, bretzelt sich mit professioneller Unterstützung für ein Starbild auf und findet mit dem individuellen Sternen-Code einen Wegweiser auf der Strasse zu sich selbst.

Die Bälle rollen

Als Höhepunkt werden bei einer Dessous-Mode-Show unter dem Titel «Femme fatale, die Bälle rollen», die stilistischen Finessen rund um die weibliche Unterwäsche erläutert: Nachdem die «schönste Nebensache der Welt» den Männern einen Monat lang den Kopf verdrehte, soll sich schliesslich wieder wahre Schönheit Geltung verschaffen.

Und die kommt bekanntlich von Innen – und steht in einem komplexen Wechselspiel zum Äusseren: Deshalb sollen die EM-Ladys-Nights in erster Linie Spass machen und in zweiter Linie einige nützliche Tipps vermitteln, wie der innere Glanz auch äusserlich zum Scheinen gebracht wird.

Die drei Organisatorinnen stehen jede für ein anderes Fachgebiet. «Ich habe ein Sensorium dafür, Menschen in ihrem Selbst zu erkennen und sie im Bewusstsein um ihre Individualität zu stärken», sagt Lis Rytz, Image-Coach, psychologische Astrologin und Erwachsenenbildnerin, die den Anlass initiiert hat. «Aber bloss äusserliche Veränderungen herbeizuführen bringt nichts, wichtig ist, dass die eigene Persönlichkeit in Einklang mit der Erscheinung ist und somit einzigartig», erklärt Rytz schmunzelnd.

Unterwäsche ist nicht gleich Unterwäsche

Dessous-Fachfrau Denise Streit liegt dagegen am Herzen was andere auf der Haut tragen. «Unterwäsche ist nicht gleich Unterwäsche», erklärt sie. «Wenn Frauen vor dem Spiegel stehen und nicht so aussehen, wie sie möchten, komme ich ins Spiel.» Auch nach der Dessous-Mode-Show, wenn frau ausprobieren kann, was sie zuvor an Amateur-Models bewundert hat.

Die vier Anlässe finden in Laupen in Cornelia Böhlens Café «Con Chi» statt, das über einen lauschigen Garten verfügt. «Der Name bedeutet ?mit Lebensenergie? » erklärt die Aerobic- und Fitnessinstruktorin, die im «Con Chi» auch Poweryoga und Pilates-Kurse durchführt.

Auf andere Gedanken kommen

Das Kleeblatt aus Image-Beraterin, Dessous-Fachfrau und Fitness-Instruktorin kann Fussball durchaus etwas abgewinnen. Die vier Ladys-Nights finden jedenfalls vom 11. bis 26. Juni statt und lassen die Daten des Eröffnungsspiels und des Finals offen. Und während den Anlässen werden jeweils die aktuellen Match-Resultate durchgegeben. Frau könnte später also durchaus über Fussball mitreden. Aber hält das Programm der Ladys-Nights, was es verspricht, werden ihre Partner wohl schnell auf andere Gedanken kommen.

Mehr zum Thema