Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die «Weinende» ist restauriert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Skulptur «Weinende» ist seit kurzem zurück in der Freiburger Romontgasse. Der Kunstrestaurator Olivier Guyot hatte sie zuvor mehrere Monate lang restauriert und von den Spuren des kalkhaltigen Wassers befreit, wie die Stadt Freiburg mitteilt. Die Skulptur aus dem Jahr 2003 stellt eine traurige junge Frau dar, der Wasser aus den Augen rinnt und stammt von der Zürcher Künstlerin Franziska Koch. Sie hiess ursprünglich «Trinkwasser», im Volksmund wird sie als «Weinende» bezeichnet.

nas

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema