Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Zeiten ändern sich

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An der Delegiertenversammlung des Gesundheitsnetzes Saanebezirk äusserte sich Antoinette de Weck, Gemeinderätin der Stadt Freiburg, dahingehend, dass sich alte Menschen über ihre Bedürfnisse nicht selber melden. Sie hat vollkommen recht, und leider stimmt dies in den meisten Fällen. Es gibt nach wie vor viele ältere Frauen und Männer, die sich tatsächlich scheuen, ihre effektiven Bedürfnisse wie Leiden und Krankheiten jeder Art, aber auch elementare Bedürfnisse des allgemeinen täglichen Lebens bekannt zu geben. Dabei sind heute immer mehr Dienstleistungen jeder Art verfügbar. Warum eigentlich nicht mit jüngeren, aufgeschlossenen und verständnisvollen Frauen oder Männern darüber sprechen?

Im zweiten oben erwähnten Artikel äusserte sich die 34-jährige Oberärztin Chantal Müller, die auf der Permanence in Merlach und als Co-Präsidentin von Palliativ Freiburg tätig ist. Als junge Ärztin sprach sie sehr positiv und aufgeschlossen über die Palliativ-Versorgung. Wie sie sagte, ist im Jahre 2010 der Verein Palliativ Freiburg gegründet worden. Dieser neue Verein ist von der kantonalen Rentnervereinigung tatkräftig unterstützt worden. Sinn und Zweck dieses Vereins ist nach wie vor, Organisationen und Institutionen, aber auch Fachpersonen, die mit Palliativ-Pflege oder auch mit anderen Betreuungstätigkeiten in Alters- und Pflegeheimen zu tun haben, zu unterstützen. Leider ist vor allem die Palliativ-Pflege Deutsch-Freiburg noch etwas im Hintertreffen. Wie lange noch? Die Zeiten ändern sich wahrscheinlich noch schneller während und nach der Corona-Pandemie!

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema