Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Diskussion über die Zukunft des Spitals Tafers

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

St. antoni Die politischen Parteien des Sensebezirks laden am Mittwochabend in St. Antoni zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion unter dem Titel «Zukunft Akut-Spital Tafers». Die Pressemitteilung des Freiburger Spitals HFR, nur noch ein Akut-Spital im Kanton Freiburg betreiben zu wollen, habe wie eine Bombe eingeschlagen und stosse im Sensebezirk sauer auf, heisst es in der Einladung an die Bevölkerung. Politik und Bevölkerung seien deshalb gefordert, sich für das Spital einzusetzen.

Nebst Grossrätinnen und Grossräten der CVP, SVP, SP, CSP, FDP, BDP und der Freien Wähler werden auch Anton Merkle, Präsident der Sensler Ärztevereinigung und ehemaliger Verwaltungsrat des Spitals Tafers, sowie Pierre Aeby, Vizepräsident des Verwaltungsrats des HFR, an der Diskussion teilnehmen. Geleitet wird sie vom Freiburger Patrick Mülhauser, Redaktor bei Radio DRS. ak

Restaurant Senslerhof, St. Antoni, Mi., 13. Juni, 20 Uhr.

Mehr zum Thema