Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Disziplin ist gefordert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gemischter Cäcilienchor St. Ursen

Präsident Paul Vaucher durfte 34 Aktiv- und Ehrenmitglieder zur Generalversammlung begrüssen. In seinen Ausführungen liess er das Vereinsjahr vorüberziehen. Der Chor hatte 29 Proben und 19 Aufführungen zu bestreiten, zudem wurde an fünf Beerdigungen gesungen. Allen in bester Erinnerung geblieben ist vor allem die zweitägige Reise ins Engadin. Nach einigen Jahren Unterbruch hat sich der Chor zum Ziel gesetzt, am 6. Mai 2000 ein weltliches Konzert vorzutragen. Dirigent Lorenz Bielmann appellierte daher mit Nachdruck an die Chormitglieder, fleissig die Proben zu besuchen und äusserste Disziplin walten zu lassen. Nur so werde es gelingen, die vorgesehenen Liedervorträge einem hoffentlich breiten Publikum darbieten zu dürfen. Er dankte aber auch seinen Helferinnen und seinem Helfer, welche ihm für Registerproben zur Seite stehen.

Wahlen

Auf die Generalversammlung hin haben Vizepräsidentin Rosemarie Chambettaz und Sekretär Erwin Boschung sowie Rechnungsrevisorin Vreni Carrel ihre Demission eingereicht. Die scheidende Vizepräsidentin konnte der Versammlung zwei Nachfolger in den Vorstand vorschlagen. Der neue Vorstand stellt sich wie folgt zusammen: Paul Vaucher, Präsident (bisher), Anneliese Aerschmann (neu), Armin Jungo, Kassier (bisher), Peter Jungo, 1961 (bisher), und Paul Lehmann (neu); von Amtes wegen ebenfalls Vorstandsmitglied sind der Präses Adalbert Ambauen und Dirigent Lorenz Bielmann. Mit Applaus bestätigt wurden ebenfalls die Fahnenträger Otto Riedo und Peter Jungo, 1927, Vize, beide bisher. Als zweite Rechnungsrevisorin wählte die Versammlung Gaby Schafer-Roggo.

Mit der Neuaufnahme von Martha Tinguely-Bucheli in den Cäcilienchor zählt dieser neu 41 Aktivmitglieder. Denise Poffet El Betjali überbrachte die Grüsse und den Dank im Namen des Pfarreileiterteams und des Pfarreirates an die Chormitglieder, den Dirigenten und die Organisten. Sie munterte alle auf, der Kirchenmusik treu zu bleiben und viele Gottesdienste mit musikalischen und gesanglichen Darbietungen zu verschönern und zu bereichern.
Nicht zuletzt durften die scheidenden Vorstandsmitglieder als Anerkennung für ihre Arbeit aus den Händen des Präsidenten ein Geschenk entgegennehmen. Mit der Einladung zum anschliessenden Nachtessen konnte Präsident Paul Vaucher zum gemütlichen Teil überleiten.

Mehr zum Thema