Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Drei Sensler machten ihren Käse zu Gold

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Josef Jungo

LanthenMehr als 2600 Käse aus der ganzen Welt wurden am diesjährigen World Cheese Award im englischen Birmingham getestet. Die Firma Von Mühlenen aus Düdingen gewann dabei 13 Auszeichnungen. Darunter den Titel als «bester nicht englischer Käse». Das Unternehmen verteidigte zusätzlich den Titel «bester Le Gruyère Switzerland AOC». Die Firma vertreibt seit vier Generationen den traditionellen Rohmilchkäse aus der Schweiz.

Seriensieger Sturny

Einmal mehr wurde der «Le Gruyère Fribourg Premier Cru» mit den höchsten Auszeichnungen gekürt. Produziert wurde dieser von Markus Sturny in der Käserei Lanthen bei Schmitten. Der Greyerzer wurde in drei Kategorien ausgezeichnet: Bester nicht englischer Käse, bester Rohmilch-Käse und Bester Le Gruyère AOC. Diese Käserei erhielt zusätzlich ein Super-Gold-Zertifikat für ihren «Le Gruyère Premier Cru» sowie Gold- und Silberzertifikate für ihren Käse. Sturny erhielt seit 2006 jedes Jahr Auszeichnungen. Die Diplome und Urkunden zieren den Milchladen.

«Die vierfache Auszeichnung 2010 erfüllt mich mit Stolz», sagt der erfolgreiche Käsermeister. «Damit wird die grosse Leistung gewürdigt und zugleich anerkannt, dass kleinere Betriebe eine Zukunft haben.» In der Käserei Lanthen werden 1,3 Millionen Kilo Milch zu Greyerzer Käse verarbeitet.

Unter den Gewinnern eines Gold- und eines Silberzertifikats sind auch die Käserei Niedermuhren von Käser Adrian Scheidegger (Greyerzer) sowie die Käserei Strauss von Franz Jungo (Greyerzer, Alpen Glocke) in St. Ursen. Die Käserei Strauss holte sich zudem ein Bronzezertifikat.

Mehr zum Thema