Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Dunkle Schatten durch Schwarzarbeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Bezirksgericht See hat gestern einen Ägypter verurteilt, der im August 2018 ohne Aufenthaltsbewilligung Umbauarbeiten am Hotel Seepark in Muntelier ausführte. Bei weiteren sechs Personen bestand Verdacht auf Schwarzarbeit. Das Urteil betrifft eine von 500 Betriebskontrollen 2018 im Kanton. In einem Drittel der Fälle kam es zu einer Anzeige. Die Kontrollen konzentrieren sich insbesondere auf Branchen wie das Bau- und Gastgewerbe oder die Landwirtschaft. Diese stellten jedoch nur die Spitze des Eisbergs dar, sagt Charles de ­Reyff, Vorsteher des Amts für den Arbeitsmarkt. Laut einer Studie wird im Kanton Freiburg pro Jahr rund eine Milliarde Franken am Fiskus vorbeiverdient. Der Kanton will nun bei der Bekämpfung der Schwarzarbeit einen Gang höher schalten. Derzeit ist eine Gesetzesrevision in der Vernehmlassung, dank der Inspektoren mehr Kompetenzen erhalten sollen. Die FN nehmen dies zum Anlass, um die Schwarzarbeit in einer Artikelserie zu beleuchten.

uh

Bericht Seite 2

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema