Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Durchschnittliche Badesaison

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mittelmässiger Sommer in den Freibädern der Region

Autor: Von PATRICK HIRSCHI

«Anfang August hätten wir die Badi schliessen können.» So lautet die ernüchternde Saisonbilanz von Chefbademeister Roland Aebi für das Schwimmbad Kerzers. In den sieben Wochen bis zum Saisonende am vergangenen Sonntag verzeichnete die Badi insgesamt 2000 Eintritte. «So viele haben wir sonst an einem Spitzentag», gibt Aebi zu bedenken.Noch während den ersten Wochen der Sommerferien gab es in Kerzers zahlreiche solcher Spitzentage. «Bis Ende Juli lagen die Besucherzahlen sogar über jenen vom Rekordsommer 2003», sagt Gemeindekassier Peter Kaltenrieder gegenüber den FN.Immerhin konnte Kerzers die Anzahl Badegäste gegenüber dem Vorjahr leicht steigern. Rund 53 000 Personen fanden gemäss Aebi dieses Jahr den Weg in die Badi, gegenüber 51 000 im letzten Jahr.

Hallenbad Murten früher geöffnet

Zufrieden mit der Sommersaison ist Ana da Silva vom Schwimmbad Murten. Sie hat von Mitte Mai bis Mitte September knapp 55 000 Eintritte registriert, gegenüber 50 000 im Vorjahr. «Wir konnten das Hallenbad bereits am 5. August öffnen, etwa eineinhalb Wochen früher als geplant», erklärt sie.Bei diesen Zahlen sind die Besitzer von Saisonabonnementen nicht mitgerechnet. Die Badi Murten verzeichnete diesen Sommer etwa 20 000 sogenannte Abogänger.

Laupen verlängert die Saison

In Laupen ist die Badesaison 2006 noch nicht vorbei. Bis Ende September soll das Schwimmbad geöffnet bleiben. «Wir haben jeden Tag mindestens von 9-11 Uhr offen, bei guten Witterungsverhältnissen auch länger», sagt Chefbademeisterin Brigitte Hug gegenüber den FN. Wenn das Wetter mitspielt, können die Laupener Schulkinder somit in der ersten Herbstferienwoche noch in die Badi.Mit dieser Massnahme will das Schwimmbad Laupen seinen Stammkunden entgegenkommen, deren Badesaison letztes Jahr – nach den Niederschlägen von Ende August und der darauffolgenden Überschwemmung der Badi – abrupt zu Ende ging.Offenbar weiss die Stammkundschaft dieses Angebot zu schätzen. An einem verregneten Vormittag wie gestern Montag haben laut Hug immerhin drei Leute ihre Längen im Schwimmbecken geschwommen.

Mehr zum Thema