Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eier und Rauchbomben im ukrainischen Parlament

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

KiewIm ukrainischen Parlament kam es gestern zu Tumulten. Die Legislative diskutierte die Verlängerung des Pachtvertrags der russischen Flotte, als Eier auf Parlamentspräsident Wolodimir Litwin geworfen wurden. Er suchte daraufhin Schutz hinter zwei Schirmen. Anschliessend wurden in kurzem Abstand zwei Rauchbomben geworfen, so dass sich das Parlament mit Rauch füllte.

Vor dem Parlament demonstrierten tausende Menschen gegen den russischen Stützpunkt. Moskau und Kiew hatten 1997 einen 20-jährigen Pachtvertrag für die ehemalige Sowjet-Basis in Sewastopol auf der ukrainischen Halbinsel Krim ausgehandelt. sda

Bericht Seite 15

Mehr zum Thema