Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Drachenei für das neue Eisstadion

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Seit Februar laufen die Vorbereitungsarbeiten, gestern wurde der Grundstein für den Ausbau des Eisstadions St. Leonhard gelegt. Im Stadion spielen die Drachen von Freiburg Gottéron; statt des traditionellen Grundsteins brachte Hubert Audriaz (links im Bild) denn auch ein Drachenei mit. Auch während des Umbaus bis im Sommer 2020 trägt Gottéron seine Heimspiele im St. Leonhard aus. Der Ausbau kostet rund 85 Millionen Franken. Das Kapital stammt von privaten Investoren – darunter die Kantonalbank, Groupe  E und die Freiburgische Gebäudeversicherung – sowie 8 Millionen Franken von der Stadt und 20 Millionen vom Kanton Freiburg.

njb/Bild Aldo Ellena

 

Mehr zum Thema