Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein jugendlicher Verbrecher wird Priester

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der zwanzigjährige Daniel sitzt wieder einmal in einer Jugendstrafanstalt. Doch während der Haft hat er eine spirituelle Erleuchtung. Im polnischen Film «Corpus Christi», der für den Oscar als bester internationaler Spielfilm nominiert ist, beschliesst der junge Verbrecher, Priester zu werden. Seine kriminelle Vergangenheit verunmöglicht dieses Vorhaben jedoch. Als Daniel nach seiner Entlassung zur Arbeit in einer Schreinerei in eine Kleinstadt geschickt wird, präsentiert er sich dort kurzerhand als neues Oberhaupt der Pfarrgemeinde. Die Gewohnheiten der konservativen Gemeinde werden durch die Ankunft des charismatischen Seelsorgers auf den Kopf gestellt. Das Drama ist am Montagabend im Open-Air-­Kino in Freiburg zu sehen.

ab

 

Open-Air-Kino Freiburg, Bollwerk. Mo., 24. August, 21.00 Uhr: «Corpus Christi», Odf.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema