Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein klares Votum zugunsten der Schindeldächer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Staatsrat erhält den Auftrag, einen Übergangsfonds für die weitere Subven­tionierung von Schindeldächern für die Jahre bis 2020 einzurichten. Mit 80 Ja- gegen 10 Nein-Stimmen bei 6 Enthaltungen erklärte das Kantonsparlament gestern einen entsprechenden Auftrag für erheblich. Zehn Grossratsmitglieder aus allen Fraktionen hatten ihn letztes Jahr eingereicht. Yvan Hunziker (FDP, Semsales) sprach der überwiegenden Ratsmehrheit aus der Seele, als er die Freiburger Alphütten mit ihren Schindeldächern einen «wesentlichen Bestandteil unserer Tradition und unseres Kulturguts» nannte. Roger Schuwey (SVP, Im Fang) wies darauf hin, dass es auch darum gehe, das altehrwürdige Handwerk der Schindelmacher zu erhalten. Einzig Simon Bischof (SP, Ursy) stellte sich dezidiert aufseiten des Staatsrats, der die bisherige Subventionierungspraxis weiterführen wollte.

jcg

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema