Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Künstler sucht sein gestohlenes Bild

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Bild «Lune claire» ist zwischen dem 21. und dem 23. Januar während einer Ausstellung in einer Freiburger Bar entwendet worden. Weder das Personal noch die Besucher haben von dem Diebstahl etwas bemerkt – recht erstaunlich für ein Bild, das in einem 75 mal 62 Zentimeter grossen Blattgoldrahmen steckt. Zwar hat der Barbesitzer Strafanzeige eingereicht und sich bereit erklärt, die 2600 Franken für das Bild zu bezahlen. Aber es geht hier nicht um das Geld:«Es ist, als ob einem ein Kind entführt worden wäre», schildert Renato K. die Situation. Klar, dass er sich in diesem Falle nicht mit einem Schmerzensgeld abfinden kann.

Renato K. bittet den Dieb, das Bild (auch anonym) zurückzubringen, womit der Fall für ihn erledigt ist – falls das Bild unbeschädigt ist. Falls der Dieb jedoch das Bild gleich behalten wolle, könne er auf das Bankkonto UBS 206 – P465 969 4.0 unter dem Stichwort «Lune claire» den Betrag von 2600 Franken einzahlen. Sollte keines von beidem geschehen, wird die bereits erstattete Anzeige nicht zurückgezogen.

Mehr zum Thema