Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein neues Buch voller Geschichten und Bilder über den Schiffenensee

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schmitten In zwei Jahren feiert der Schiffenensee das 50-jährige Bestehen. Der Verein O.S.K.A.R. geht in seiner neuesten Publikation «Schiffenensee – Das versunkene Saanetal» nicht nur auf das markante Bauwerk und seine Baugeschichte ein. Vielmehr wird in Erinnerung gerufen, was vorher im alten Saanetal war und was 1963 durch die Bildung des Stausees überflutet worden ist. Das 250 Seiten starke Buch umfasst denn auch viele historische Abbildungen sowie Zeitzeugenberichte.

Sammler gab den Anstoss

Wie der Verein in einer Medienmitteilung schreibt, hat ein Düdinger den Anstoss für die neue Publikation gegeben. Louis Aebischer hat die Veränderungen rund um den Schiffenensee aus nächster Nähe miterlebt. Der heute 56-Jährige sammelte Fotos, Postkarten und Filme über die Gegend. Diese Dokumente bilden die Grundlage des Buchs, das der Verein O.S.K.A.R. (Organisation und Durchführung von Sport-, Kultur- und anderen Anlässen in der Region) zusammen mit dem Gutenberg Museum Freiburg herausgeben hat.

Das Vorwort für das Buch hat alt Bundesrat Joseph Deiss geschrieben, der lange Zeit in Bärfischen am Schiffenensee gewohnt hat. Parallel zur Publikation organisiert das Gutenberg Museum vom 14. September bis Anfang November 2011 eine Ausstellung zum gleichen Thema. Das Buch im Format 30 mal 30 Zentimeter kann jetzt vorbestellt werden. Es kostet bis zum 30. Juni 66 Franken, ab September ist es für 78 Franken im Buchhandel erhältlich. im

Weitere Informationen: www.verein-oskar.ch

1959 wurde der Grundstein gelegt, vier Jahre später war die Schiffenenstaumauer fertig gebaut.Bild Linus Baeriswyl/zvg

Mehr zum Thema