Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein neues Gesicht für St. Justinus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Das Areal an der Romstrasse wird den Bedürfnissen angepasst

Das St.-Justinus-Werk fördert die Aus- und Weiterbildung von Studierenden. Weil die Räumlichkeiten den heutigen Bedürfnissen nicht mehr entsprechen, wurde ein Architektur-Wettbewerb ausgeschrieben. Die Auflage der Stadtbehörden war jedoch, das gesamte Areal (14334 Quadratmeter) neu zu gestalten.

Das Siegerprojekt sieht vor, die bestehenden Bauten, die zum Teil architektonisch wertvoll sind, nicht abzureissen. Es werden zwei neue Gebäude entstehen. Der sechsstöckige Bau entlang der Romstrasse dient als Weiterbildungszentrum und für die universitären Einführungskurse. In einem anderen Gebäude sind Wohneinheiten vorgesehen.
Die Jury hat das Projekt des Freiburgischen Architekturbüros Page Architekten AG auch ausgezeichnet, weil es die Atmosphäre eines Campus zu vermitteln vermag.

Mehr zum Thema