Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Strand fürs ganze Jahr

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Genug vom nasskalten Januarwetter? Wintermuffeln bietet sich seit neustem eine Alternative in Ins. Dort steht nämlich seit Dezember eine Halle für Strandsport­arten. Sportbegeisterte können die Halle stundenweise mieten, um Beachvolleyball, Beach­tennis oder auch Beachsoccer zu spielen – und weniger Sportliche können an der Bar mit den Zehen im Sand einen Drink schlürfen. An den Wänden zeigen Bilder blauen Himmel, Palmen und den Ozean und sorgen für Sommerferienstimmung auch im Winter.

Diese Woche ist die offizielle Eröffnungswoche. Am Freitag finden Showturniere mit nationalen Beachvolleyball-Grössen statt, am Samstag ein Konzert mit der Gruppe «Suspenders».

Die Halle geht zurück auf eine Initiative von Mi­chael ­Abegglen und Brigitte Walther-Abegglen. Für ihre Firma suchten sie neue Büroräumlichkeiten und stiessen auf das Areal an der Rämismatte 7 in Ins. Für Büros alleine war es zu gross, also kam den passionierten Strandsportlern die Idee mit der Halle. Sie holten den ehemaligen Profi-Beach­volley­baller und Vize-Weltmeister Martin Laciga ins Boot. «Das Projekt gefiel mir, weil es Beachvolleyball mit Events in Verbindung bringt», sagt dieser auf Anfrage der FN.

Die 630 Quadratmeter grosse Halle mit 500 Tonnen Spezialquarzsand kann nämlich auch für Firmenfeste oder Geburtstage gemietet werden; es gibt eine Licht- und Musikanlage. Daneben hat es im Gebäude ­Seminarräume, sechs Hotelzimmer, einen kleinen Spa-Bereich und eben die Büroräumlichkeiten.

Gute Rückmeldungen

«Wir haben bereits einige positive Rückmeldungen erhalten», sagt Martin Laciga. Die Silvesterparty sei sehr erfolgreich gewesen, und auch schon einige Schulklassen hätten vom Sand profitiert. «Wir brauchten diese Wochen vor der offiziellen Eröffnung, um Erfahrungen zu sammeln.» Darum hätten die Inhaber bisher zurückhaltend kommuniziert. Nun soll es aber losgehen. Laciga hofft vor allem auf die Events. Denn sobald es wieder wärmer und sonniger wird, werden die Sportler draussen trainieren und die Halle weniger nutzen – das sollen die anderen Aktivitäten auffangen.

Mehr Infos: www.beachin.ch

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema