Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Treffpunkt für Gross und Klein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Naturhistorisches Museum empfing über 41

Autor: Von CHRISTINE CARON-WICKLI

41245 Besucher insgesamt, davon 6727 Schüler oder 396 Schulklassen. 407650 Internetkontakte. 165 wilde, verletzte Tiere wurden dem Museum von Privatpersonen zur Pflege abgegeben. So lautet die Bilanz des Naturhistorischen Museums Freiburg im Geschäftsjahr 2002. Diese und viele weitere Zahlen stehen im soeben erschienenen Geschäftsbericht.

Schokolade und Delfine beliebt

Die Expo.02 hat sich hingegen negativ auf die Besucherzahlen ausgewirkt. Viele Schuklassen begaben sich auf ihrer Schulreise ins Gebiet der drei Seen und liessen den Besuch im Naturhistorischen Museum für einmal sein.

Studie über Besucherfrequenz

Besondere Ausstellungen

Sonderausstellungen sind im Naturhistorischen Museum seit vielen Jahren Tradition. Noch bis am 5. Mai 2004 zu sehen ist die Präsentation «Der Rotmilan». Die kürzlich eröffnete Ausstellung «Invasion» ist bis am 22. Februar zu sehen. Die Sonderausstellung «Mein Name ist Hase» beginnt am 27. März 2004. «Erdbeben» startet am 5. Juni, «Im Wandel der Jahreszeiten» am 19. Juni sowie «Schnee und Eis» am 27. November 2004.

Mehr zum Thema