Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Verein, der Betreuung am Mittag und bei den Hausaufgaben bietet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Marc Kipfer

Kerzers Im Laufe des vergangenen Vereinsjahres ist bei Schule und Elternhaus Kerzers und Umgebung eine Aufgabenteilung im Präsidium entstanden. Daniela Barilli und Doris Siegenthaler teilen sich das Co-Präsidium. «Das funktioniert bisher sehr gut», freut sich Daniela Barilli.

Der Verein zog am Montagabend anlässlich der Generalversammlung im Gerbestock Kerzers Bilanz über das vergangene Jahr. Nebst der bereits gut verankerten Aufgabenbetreuung am Dienstag- und Donnerstagnachmittag bietet Schule und Elternhaus seit dem aktuellen Schuljahr auch Stützunterricht an. Externe Lehrpersonen und Gymnasiasten gehen für diesen zu den Schulkindern nach Hause.

«Natürlich kostet der Stützunterricht mit 30 Franken pro Stunde bedeutend mehr als die Aufgabenbetreuung, wo die Schüler zwar betreut sind, aber grösstenteils selbstständig arbeiten sollen», so Barilli.

Mittagstisch gut angelaufen

Im letzten Januar hat der Mittagstisch für die Primarschule Kerzers seinen Betrieb aufgenommen. Das betreute Mittagessen findet im ehemaligen Drogeriegebäude an der Vorderen Gasse statt. «Pro Mittag wird das Angebot von fünf bis 15 Kindern genutzt», schätzt Barilli. Noch sei es jedoch zu früh, dessen Verankerung zu beurteilen. Finanziell wird der Mittagstisch von den Beiträgen der Eltern, der Unterstützung der Gemeinde und einer Starthilfe durch den Bund getragen. «Unser Ziel ist, dass der Mittagstisch in Zukunft selbsttragend wird», erklärt Barilli.

Lehrer für Kindergärtnerin

An der Generalversammlung vom Montag wurde Matthias Krähenbühl, Lehrer der 5. und 6. Klasse in Kerzers, neu in den Vorstand gewählt. Er ersetzt die Kindergartenlehrerin Monika Sutter, die weggezogen ist. «Die Lehrer sind in unserem Vorstand seit der Gründung gut vertreten», freut sich Daniela Barilli. «Schliesslich tragen wir die Schule im Namen und sind nicht bloss ein Elternverein», so die Co-Präsidentin.

Mehr zum Thema