Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Einbrüche bei helllichtem Tag, Überfall in später Nacht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kurz vor Mittag hat am Dienstag ein Bewohner der Romontgasse die Polizei alarmiert, nachdem er zwei junge Einbrecherinnen aufgescheucht hatte.

Eine Suchtruppe fand wenig später bei der alten Post zwei verdächtige Jugendliche, die dem Signalement der Gesuchten entsprachen. Die beiden wurden auf dem Polizeiposten verhört und durchsucht. Bei der Durchsuchung fanden die Beamtinnen im BH der einen Frau Geld und Schmuck, worauf die beiden in Haft genommen wurden. Von den beiden jungen Frauen ist weder das Alter noch die Identität bekannt. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um zwei jugoslawisch-stämmige Minderjährige mit Wohnsitz in Frankreich, in der Nähe der Schweizer Grenze.
In der Romontgasse sind weitere Einbrüche nach einem ähnlichen Schema gemeldet worden; die beiden jungen Frauen werden verdächtigt auch dort ihre Finger drin gehabt zu haben.

Überfall auf Spielsalon

Gegen Ende des Dienstagabends haben zwei Unbekannte einen Spielsalon an der Tempelgasse überfallen. Die beiden maskierten Personen haben einen Sicherheitsbeamten und eine Angestellte mit einer Pistole bedroht und ihnen einige tausend Franken abgenommen. Die beiden konnten entkommen, obwohl sofort die Polizei alarmiert wurde. Die anschliessenden Kontrollen von verdächtigen Personen hat bisher kein Resultat gezeitigt.

Marly: zwei Personen verletzt

Ein 46-jähriger Autofahrer, der von Marly in Richtung Freiburg unterwegs war, übersah bei einer Abzweigung ein vor ihm stoppendes Auto und es kam zu einer Kollision. Die Lenkerin des angefahrenen Fahrzeugs und ihr Beifahrer wurden dabei leicht verletzt.

Mehr zum Thema