Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine künstliche Insel für Vögel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die fünf Meter lange und vier Meter breite Plattform ist eine Metallkonstruktion auf vier Pfosten, welche insgesamt 5,5 Tonnen wiegt. Die künstliche Insel steht in der Uferzone beim Chablaiswald, nahe bei der Mündung des Broyekanals in den Murtensee. Darauf soll vor allem die Flussseeschwalbe nisten, wie der Ornithologische Verein Freiburg mitteilt (siehe auch FN vom 3. Juli 2003). An der Plattform ist ein Zaun angebracht, um die Vögel zu schützen. Schilder weisen zudem die Seebenützer darauf hin, dass hier Vögel brüten werden und entsprechend Rücksicht genommen werden soll.

Die Flussseeschwalbe ist in der Schweiz bedroht, da die natürlichen Nistplätze immer mehr verloren gehen. Im vergangenen Jahr zählte man rund 470 Paare in 16 Kolonien.

Mehr zum Thema