Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine neue Überbauung im Schönberg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FreiburgBeim Obstgartenweg (Chemin du Verger) im Schönbergquartier entsteht eine neue Überbauung: Die Architekten Pierre Baudère und Jean-Daniel Baechler bauen zwischen dem Obstgartenweg und der Joseph-Chaley-Strasse acht Blöcke mit je sechs bis acht Wohnungen. Hinter dem Projekt steht die Bau- und Immobiliengesellschaft Palsem AG aus Hergiswil, in deren Verwaltungsrat Pierre Baudère sitzt.

«Das Land hat bereits mein Vater gekauft, es ist seit fünfzig Jahren im Familienbesitz», sagte Baudère auf Anfrage. Er habe das Land selber überbauen wollen; weil er bald in Pension gehe, sei nun der Zeitpunkt dafür gekommen.

Der Obstgartenweg wird verlängert

Baudère plant «schöne Mittelklasswohnungen». Zwischen den Häusern mit Dreieinhalb- bis Sechszimmerwohnungen wird eine Grünfläche angelegt, unter welcher teilweise das Parkhaus zu liegen kommt. Der Zugang zu den Häusern ist über eine Verlängerung des Obstgartenwegs möglich; die Joseph-Chaley-Strasse erhält einen Seitenarm. Laut Baugesuch, das seit gestern bei der Gemeinde Freiburg aufliegt, belaufen sich die Baukosten auf knapp 20 Millionen Franken; dazu kommen knapp 800 000 Franken für die Umgebungsarbeiten. «Sobald wir die Baubewilligung haben, legen wir los», sagt Baudère. Allerdings werden nicht alle acht Gebäude gleichzeitig gebaut: «Wir werden den Bau etappieren, je nach Interesse der Leute.» Einzelne Wohnungen werden vermietet, andere werden zu Eigentumswohnungen. njb

Mehr zum Thema