Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine neues Gesicht im Verwaltungsrat der Raiffeisenbank Freiburg Ost

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Neu im Verwaltungsrat der Raiffeisenbank Freiburg Ost: Jeannine Schwaller.
zvg

Die Genossenschafterinnen und Genossenschafter der Raiffeisenbank Freiburg Ost haben Jeannine Schwaller in den Verwaltungsrat gewählt. Zwei langjährige Mitglieder schieden im Gegenzug aus.

Die Raiffeisenbank Freiburg Ost hat aufgrund der aktuellen Situation auf die Durchführung einer Generalversammlung verzichtet und stattdessen eine schriftliche Abstimmung durchgeführt. Nicht ganz 3000 Genossenschafterinnen und Genossenschafter hatten im Vorfeld ihre Voten zu den Traktanden abgegeben, wie die Bank in einer Medienmitteilung schreibt. Die Genossenschafter nahmen alle Anträge des Verwaltungsrates an.

Eine Frau für zwei Männer

Manfred Fasel und Stefan Schwaller schieden nach 18 und 16 Jahren aus dem Verwaltungsrat aus. Fasel verzichtete auf eine Wiederwahl und Schwaller konnte nicht mehr nominiert werden, weil sein Bruder bei der neuen Revisionsstelle Ernst & Young tätig ist. Im Gegenzug wurde Jeannine Schwaller aus Düdingen neu gewählt. Der Verwaltungsrat stellt sich damit neu aus sechs statt wie ursprünglich sieben Mitgliedern zusammen.

Die Jahresrechnung wurde ebenfalls angenommen. Die Bilanzsumme im Jahr 2020 betrug 1,478 Milliarden Franken und konnte somit im Vergleich zum Vorjahr um 92 Millionen gesteigert werden. Der Jahresgewinn hingegen schrumpfte um 200’000 auf 1,2 Millionen Franken.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema