Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Einfachere Bedienung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Einfachere Bedienung

Die Billett-Automaten der Freiburgischen Verkehrsbetrieebe TPF werden in der Nacht vom 9. auf den 10. Dezember an Frimobil angepasst. «Auf die Reisenden wartet eine Vereinfachung», sagte der TPF-Projektverantwortliche Helmut Eichhorn. So stehen in Zukunft nicht mehr vierstellige Codes von 700 Haltestellen zur Auswahl, sondern nur noch 56 Zonen mit zweistelligen Nummern. «In der ganzen Stadt Freiburg und Umgebung reisen sie in der Zone 10», betont Eichhorn weiter.Bis zum Sommer 2007 werden zudem alle 320 TPF-Automaten (180 fixe und 140 mobile in den Regionalbussen) so umgerüstet, dass ein Bezahlen des Billetts mit Geldscheinen möglich sein wird. Bekanntlich geben die TPF kein Rückgeld. In Zukunft wird der Restbetrag in Form einer TPF-Card zurückerstattet. Der Reisende hat dann die Wahl, die Card als solche zu brauchen oder sie bei den dafür vorgesehenen Verkaufsstellen einzutauschen.jlb

Mehr zum Thema