Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Einheitsliste für die Wahl in den Agglo-Rat

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

DÜDINGEN Im Hinblick auf die Wahl der Düdinger Vertretung im Agglomerationsrat präsentieren die sechs Ortsparteien eine Einheitsliste. Damit soll ein «Beitrag zu einer konstruktiven Mitarbeit innerhalb der Agglomeration Freiburg» geleistet werden, liessen die Parteien am Samstag in einer gemeinsamen Medienmitteilung verlauten.

Das Nein zur Agglomeration Freiburg vom vergangenen 1. Juni hatte in Düdingen viel Wirbel ausgelöst. Weil er keine vorgängige Konsultativabstimmung durchführen wollte, muss sich der Gemeinderat den Vorwurf gefallen lassen, am Volk vorbei politisiert zu haben. Schliesslich einigten sich die Parteien nach der Abstimmung mit dem Gemeinderat auf eine Vertretung aller Parteien im zukünftigen Agglomerationsrat.

Auf der gemeinsamen Liste für die Wahl der Düdinger Abordnung kandidieren Damian Bächler (CSP), Kuno Philipona (Gemeinderat CVP), Ursula Eggelhöfer-Brügger (FDP), André Schneuwly (Gemeinderat Freie Wähler), Urs Hauswirth (SP) und Niklaus Mäder, (Gemeinderat SVP).

Die definitive Wahl der Agglomerationsräte findet im Rahmen der ausserordentlichen Gemeindeversammlung am kommenden 1. September statt. cn

Mehr zum Thema