Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Einkauf in den USA

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Saia-Burgess verstärkt seine Position

Nach der Übernahme des Synchronmotoren- und Getriebegeschäftes der deutschen Firma Sick/Stegmann anfangs Juli sei die Akquisition der Bühler-Division ein weiterer Ausbauschritt, sagte Saia-Burgess-Konzernchef Daniel Hirschi am Montag an einer Medienorientierung in Zürich. Der Kaufpreis werde mit Bankdarlehen finanziert, teilte Saia-Burgess mit.

Die Bühler-Division stellt in den USA, in Tschechien und in China Gleichstrom- und Schrittmotoren für Automobil-Klimaanlagen her. Sie dürfte im laufenden Jahr einen Umsatz in der Höhe von rund 60 Mio. Franken erzielen. Dank der Akquisition wird der Saia-Umsatz im laufenden Jahr mit rund 30 Mio. Franken positiv beeinflusst.
Saia-Burgess übernimmt den Betrieb in den USA, der 150 Beschäftigte zählt. Das Unternehmen erhalte auf einen Schlag eine Produktionsgesellschaft in den USA und damit den direkten Zugang zum nordamerikanischen Markt, sagte Hirschi.
Die Bühler-Division Aktuatoren ergänze mit ihrem Schwergewicht auf Klappenantrieben in den USA Saia-Burgess ideal. Zusätzlich zum Standort Cary (USA) übernimmt Saia-Burgess von Bühler die Aktiven des Aktuatorengeschäftes für Automobil-Klimaanlagen in Tschechien und in China.

Mehr zum Thema