Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eisbahn auf dem Ulmenplatz in Freiburg geplant

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Stadt Freiburg möchte den Ulmenplatz (Place des Ormeaux) ab Mitte Februar bis Mitte März in ein Eisfeld verwandeln. Das Gesuch für die Installation der mobilen Eisbahn wurde gestern im Amtsblatt publiziert. Wie der städtische Sportchef Pierre Gisler auf Anfrage erklärte, ist die Idee im Zusammenhang mit den Revitalisierungsbemühungen im Burgquartier entstanden. Die Eisbahn auf dem Ulmenplatz soll gewissermassen jene auf dem «Bletz», der Terrasse über den Arkaden, ersetzen. «Da das Café Rendez-vous zugegangen ist, verhandeln wir nun mit Reto Schumacher, dem Pächter des Café des Arcades», sagt Gisler. Es gehe um organisatorische Fragen wie den Schlittschuhverleih und allfällige Animationen. Reto Schumacher ist grundsätzlich interessiert an einer Zusammenarbeit mit der Stadt, wie er gegenüber den FN bestätigte. Noch gelte es aber, verschieden Details zu klären. Solange die Eisbahn geöffnet ist und während des Auf- und Abbaus der Anlage würden gemäss Gisler die rund 20 Parkplätze auf dem Ulmenplatz aufgehoben. Vorausgesetzt, es gibt keine Einsprachen und die Eisbahn kann realisiert werden, beträgt das Budget für den Winterspass 27 000 Franken.

rsa

Mehr zum Thema