Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eishockey

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Es war ein harter Kampf, am Ende aber setzte sich Gottéron gestern zu Hause im fünften Spiel des Playout-Finals gegen Ambri mit 5:2 durch. Die Freiburger gewannen damit die Best-of-7-Serie mit 4:1 und haben sich so den Liga-Erhalt gesichert, derweil die Tessiner in die Liga-Qualifikation gegen den B-Meister gehen müssen. Dabei hatte es für Ambri lange Zeit gut ausgesehen, gingen sie doch zweimal in Führung. Die Gastgeber, angeführt von Captain Julien Sprunger, kämpften sich jedoch bravourös zurück. Im letzten Drittel war es ausgerechnet der bisher blass gebliebende Ryan Vesce, der der schwachen Saison der Freiburger ein Ende setzte.

fs/Bild Key

Bericht Seite 11

Mehr zum Thema