Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Elfic will das Final-Trauma überwinden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

2011 sicherte sich Elfic seinen letzten Meistertitel. Seither standen die Freiburgerinnen immer im Playoff-Final – und haben stets verloren. Auch im Schweizer Cup hat sich Enttäuschung an Enttäuschung gereiht. Seit 2010 stand Elfic fünfmal im Endspiel – und jedes Mal gingen die teils klar favorisierten Freiburgerinnen als Verliererinnen vom Parkett. Diese Negativserie soll heute im Final des Schweizer Cups gegen Bellinzona reissen.

Ende Januar konnte die Formation von Trainer Laurent Plassard mit dem Erfolg gegen Troistorrents im Liga Cup zwar bereits ein Endspiel für sich entscheiden, allerdings ist dieser noch relativ junge Wettbewerb der am wenigsten prestigeträchtige. Schweizer Cup und Championat haben einen höheren Stellenwert. Den Cup konnten Freiburgs Basketballerinnen letztmals 2002 gewinnen, damals noch als City Freiburg.

Wiederum geht NLA-Qualifikationssieger Elfic heute gegen Bellinzona – die zwei Teams stehen sich übrigens auch im Playoff-Halbfinal gegenüber – als klarer Favorit in den Final. Allerdings verlor Elfic eine der drei Partien der Qualifikation gegen die Tessinerinnen. Es war eine von nur zwei bisherigen Niederlagen in dieser Saison gegen Schweizer Teams. Trotzdem: Alles andere als der Cup-Sieg wäre eine neuerliche herbe Enttäuschung. Hilfreich ist sicherlich, dass der Trainer und einige Spielerinnen auf diese Saison hin neu zu Elfic gestossen sind und deshalb nicht negativ vorbelastet sind. Das gilt insbesondere für Noémie Mayombo und Shawnta Dyer sowie die erfahrene Marielle Giroud, die aus ihren erfolgreichen Jahren bei Hélios weiss, wie man Pokale gewinnt. «Der Final im Schweizer Cup ist der Höhepunkt der Saison, auf den arbeitet man hin», sagt Giroud, der heute eine besondere Rolle zukommen wird, indem sie ihre Routine einbringen soll. «Bei einigen Spielerinnen ist die Nervosität in einem solchen Spiel grösser als bei anderen. Ich habe damit weniger Mühe und kann die Jüngeren womöglich ein wenig beruhigen.»

Wie Olympic winkt Elfic diese Saison das Triple. Es wäre das erste der Klubgeschichte.

Schweizer Cup

Letzte Finals von Elfic und Bellinzona

Elfic

2017: 59:61-Niederl. gegen Winterth.

2016: 62:63-Niederlage gegen Riva

2015: 63:68-Niederlage gegen Hélios

2011: 70:82-Niederlage gegen Hélios

2010: 38:67-Niederlage gegen Sierre

Total 2 Cup-Siege (2002 und 1998, damals noch als City Freiburg)

Bellinzona

2000: 65:76-Niederl. geg. Martigny

1998: 75:56-Sieg gegen Troistorrents

1997: 56:48-Sieg gegen Troistorrents

1996: 63-73-Niederl. gegen Wetzikon

1995: 77:61-Sieg gegen Baden

Total 6 Cup-Siege (1998, 1997, 1995, 1994, 1993, 1992)

Mehr zum Thema