Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Entscheid vertagt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

BERN. Der Bundesrat hat seinen Entscheid über eine zusätzliche finanzielle Nothilfe der Schweiz nach dem Krieg in Libanon verschoben. Er will die Resultate der Geberkonferenz in Stockholm von Ende Monat abwarten. Der Bundesrat hatte bereits Ende Juli einen Soforthilfekredit von 5 Mio. Franken zugunsten des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz gesprochen. An der Bundesratssitzung vom Mittwoch legte Aussenministerin Micheline Calmy-Rey nun einen Nachtragskredit vor, wie Bundesratssprecher Oswald Sigg vor den Medien sagte. Die Regierung wolle aber vorerst die Resultate der Geberkonferenz abwarten. Davon verspreche sie sich, dass der Schweizer Beitrag «gezielt und bedürfnisgerecht» eingesetzt werden könne. Die Höhe des Beitrags spielte laut Sigg bei der Aussprache eine untergeordnete Rolle. sda

Mehr zum Thema