Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erfolgreicher Testflug von Solar Impulse

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Lausanne Seit dem Start am Mittwochmorgen kurz vor 7 Uhr kreist Bertrand Piccards Solarflugzeug über dem Neuenburger und Waadtländer Jura. Ist genügend Energie vorhanden und spielen die Wetterverhältnisse mit, wird das Flugzeug die Nacht hindurch weiterfliegen.

Seit seinem Start speichert der Prototyp HB-SIA Energie. Er muss seine Batterien aufladen, um die Nacht in der Luft bleiben zu können. Bis zum späten Nachmittag befand sich das Flugzeug auf dem Steigflug. Gegen 16.30 Uhr erreichte es schliesslich seine Zielhöhe von 8500 Metern – eine günstige Höhe, um Energie zu tanken.

Vor Nachteinbruch wird das Team um Piccard entscheiden, ob das Solarflugzeug die Nacht hindurch weiterfliegen wird. Dies hängt davon ab, ob in den Batterien genügend Energie vorhanden ist und die Wetterbedingungen entsprechend günstig sind.

Erhält Pilot André Boschberg grünes Licht, wird er zu einem Sinkflug ansetzen mit dem Ziel, bis 23 Uhr rund 1500 Meter zu erreichen. Auf dieser Höhe wird er seinen Flug bis Donnerstagmorgen fortsetzen. Erst dann wird entschieden, wie weiter vorgegangen werden soll. sda

Mehr zum Thema