Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erfolgreiches 6.Vereinsjahr

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

GV des Trachtenvereins Überstorf

Peter Spicher zog als Präsident des Trachtenvereins Überstorf anlässlich der sechsten ordentlichen Generalversammlung rückblickend auf das vergangene Vereinsjahr eine grundsätzlich positive Bilanz. Das durchwegs grosse Engagement der Mitglieder war Voraussetzung für das Gelingen zahlreicher Aktivitäten.

Zu den Fixpunkten im Veranstaltungskalender gehören jeweils der Backwarenverkauf Ende April und das Schopffest im Spätsommer, welche beide bei ihrer letzten Austragung auch finanziell von Erfolg geprägt waren. Gerade bei Letzterem habe man dank des unerwartet guten Wetters einmal mehr eine grosse Zahl von Gästen empfangen und bewirten können. Trotz des damit verbundenen erheblichen Arbeitsaufwandes werden diese beiden Aktivitäten auch im laufenden Kalenderjahr wieder ihren Platz finden.
Die von Alain Brülhart und Josef Schwaller geleitete Trachtentanzgruppe hat sich in knapp dreissig Proben auf verschiedene Auftritte vorbereitet. Höhepunkt war das Kantonale Trachtenfest in Romont, welches am Auffahrtswochenende 1999 zur Austragung kam. Die Überstorfer hatten sich mit anderen Trachtengruppen aus dem Sensebezirk zusammengefunden, um als Einheit in Romont den Bezirk zu repräsentieren. Der dadurch bedingte erhöhte Organisationsaufwand bezüglich Proben zahlte sich schliesslich in der Form eines äusserst positiven Erlebnisses aus.
Am Umzug in Romont bot sich auch der Überstorfer Kindertanzgruppe die Gelegenheit zur Teilnahme. Zurzeit finden sich neun Mädchen und drei Knaben im frühen Primarschulalter unter der Leitung von Trudi Spicher, Hanni Brülhart und Marlise Buchser regelmässig zu Tanzproben ein.
Im Ausblick auf die kommenden Monate konnte Peter Spicher darauf hinweisen, dass zehn Angehörige der Trachtengruppe im August zusammen mit der Trachtengruppe Murten an der «Waldshuter Chilbi» teilnehmen werden. Auf dem Programm steht im April für einen Teil der Vereinsmitglieder ausserdem eine gemeinsame Reise nach Portugal.
Eher skeptisch aufgenommen wurde schliesslich der Vorschlag des Präsidenten, sich an einem Internet-Projekt der verschiedenen Trachtengruppen im Bezirk zu beteiligen. Während der Nutzen einer solchen Präsentation nicht von allen Mitgliedern gleich gewertet wurde, kamen insbesondere bezüglich der allfälligen Folgekosten Vorbehalte auf.

Mehr zum Thema