Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erfreuliches Ergebnis für Raiffeisen im Sense-Oberland

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nebst der Raiffeisenbank Sensetal und der Raiffeisenbank Freiburg Ost hielt am Wochenende auch die Raiffeisenbank Sense-Oberland ihre Generalversammlung ab. Sie zählt mit Plaffeien, Plasselb, Giffers, Jaun, Rechthalten, St. Silvester und St. Ursen sieben Standorte und 8335 Mitglieder. Wie die Bank mitteilt, blickte sie in Giffers auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück. Sie habe in einem schwierigen Marktumfeld einen soliden Jahresgewinn von 2,15 Millionen Franken (–3,1 Prozent) erzielen können.

Mit einem Wachstum von 4,7 Prozent wiederum habe die Bank ihre Position im Hypothekargeschäft behaupten können. Die Ausleihungen erhöhten sich von 798,6 Millionen Franken auf 836,9 Millionen Franken (+4,8 Prozent). Gleichzeitig konnten die Wertberichtigungen gesenkt werden. Sie belaufen sich mittlerweile auf einen Wert von 0,01 Prozent der Ausleihungen. Das Wachstum der Kundengelder auf 652 Millionen Franken betrug 5,8 Prozent. In Anbetracht der immer noch tiefen Marktzinsen sei dieser Zuwachs erfreulich.

Geschäftsaufwand stabil

Wie die Bank weiter mitteilt, nimmt die Aufwandkontrolle als permanente Ausgabe einen hohen Stellenwert bei der Raiffeisenbank Sense-Oberland ein. Dank systematischer Realisierung von Einsparmöglichkeiten habe der Geschäftsaufwand in der vergangenen Berichtsperiode unterdurchschnittlich zugenommen. Dieser stieg 2016 um 0,81 Prozent auf 6,2 Millionen Franken an.

Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft habe auch im Jahr 2016 mit 91,5 Prozent einen wesentlichen Anteil an den Geschäftsertrag beigetragen. Weiterhin herausfordernd seien das tiefe Zinsniveau und die schmalen Zinsmargen. Um die Abhängigkeit vom Zinsengeschäft weiter zu reduzieren und die Erträge zu diversifizieren, will die Bank die Kompetenz und das Angebot im Anlage- und Firmenkundengeschäft weiter ausbauen.

ak

Mehr zum Thema