Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erlebnisreiches Jahr für die SP im Seebezirk

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Corona-Krise zeige, wie wichtig es sei, nicht die soziale Seite zu vergessen, sagt Grossrätin Bernadette Hänni auf Anfrage, anlässlich der statuarischen Jahresversammlung der SP See. Es gehe nun darum in Situationen Geld zur Verfügung zu stellen, wo Personen konkret von Armut betroffen sind.

Da die Jahresversammlung wegen der Corona-Pandemie nicht physisch stattfinden konnte, seien die Gemeindewahlen des kommenden Jahres noch nicht gross thematisiert worden. «Das werden wir zu gegebener Zeit nachholen. Im kleinen Kreis haben wir aber bereits vorsondiert», sagt Hänni.

Die Abstimmungen der Jahresversammlung wurden auf brieflichem Weg durchgeführt. Die SP sei im Seebezirk und auch auf nationaler Ebene gut aufgestellt, so Hänni. Ursula Schneider Schüttel, Vize-Stadtpräsidentin von Murten, habe im vergangenen Jahr die Wiederwahl als Nationalrätin geschafft, und die Bundesräte Simonetta Sommaruga und Alain Berset managten in diesem Frühjahr in Bern die Corona-­Krise.

Drei linke Stimmen nach Bern

In ihrem Jahresbericht schreibt Chantal Müller, Präsidentin der SP See, dass die Bezirkspartei im vergangenen Jahr nicht nur über die Wiederwahl von Ursula Schneider Schüttel und ihrer Parteikollegin Valérie Piller Carrard gejubelt habe, mit der Wahl von Gerhard Andrey von den Grünen habe eine dritte linke Stimme den Einzug in den Nationalrat geschafft.

Weiter lässt Chantal Müller das Jubiläumsjahr 2019 der SP  See Revue passieren. An mehreren Anlässen hatte sich die 1919 gegründete Bezirkspartei mit ihrer eigenen Geschichte und dem historischen Kontext in der Schweiz befasst.

jmw

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema