Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erneuerbare Energie versorgt die Sportstätte St. Leonhard

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

700 Megawattstunden Strom produziert die Fotovoltaikanlage auf dem Dach des neuen Eisstadions St. Leon- hard in Freiburg pro Jahr. Die Anlage ist ein zentraler Teil des Energiekonzepts für die ganze Sportstätte St. Leonhard, das die Verantwortlichen gestern den Medien vorgestellt haben. Das Konzept sieht vor, den gesamten Standort mit dem Eisstadion, der Trainings-Eishalle, der Mehrsporthalle und dem Festsaal vollständig mit Strom aus erneuerbaren Quellen zu versorgen. Dazu braucht es eine weitere Solaranlage auf dem Dach des Parkings. Die Solaranlagen liefern den Strom für die Eisproduktion. Die Abwärme, die dabei entsteht, wird für die Heizung der vier Gebäude verwendet. Ein allfälliger Überschuss fliesst ins Fernwärmenetz.

cs

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema