Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erste Hürde genommen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

BERN. Das Rüstungsprogramm 2006 dürfte im Ständerat integral verabschiedet werden. Die Sicherheitspolitische Kommission (SIK) stimmt ihm mit 10 zu 2 Stimmen zu und befürwortet auch die Beschaffung von Geniepanzern, die sie 2004 noch abgelehnt hatte.Die acht Beschaffungen für insgesamt 1,501 Milliarden Franken seien auf die Bedürfnisse der Armee ausgerichtet, sagte SIK-Präsident Hermann Bürgi (SVP/TG) am Freitag vor den Medien in Bern. Sie berücksichtigten den geplanten Umbau der Armee weg von Kampftruppen hin zu Sicherheitskräften.Zudem stehe das Rüstungsprogramm im Einklang mit der Finanzplanung des Bundes und dem auf 3,85 Milliarden Franken plafonierten Budget des Verteidigungsdepartementes (VBS). sda

Bericht auf Seite 15

Mehr zum Thema