Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erste Rechnung mit positivem Ergebnis

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kirchgemeindeversammlung Weissenstein/Rechthalten

Die Präsidentin Elisabeth Moser konnte zur ersten Rechnungsversammlung der Kirchgemeinde Weissenstein/Rechthalten zahlreiche Mitglieder begrüssen. Nach einer Besinnung durch Pfarrer Lutz Fischer führten die Kirchgemeinderäte mittels kleinem Rückblick durch das vergangene Jahr. Nebst den schon traditionellen Anlässen sind das Gründungsfest vom 7. März 1999 und die neu eingeführten Gottesdienste ausserhalb des kirchlichen Zentrums Weissenstein speziell zu erwähnen. Gleichzeitig mit dem Start als eigenständige Kirchgemeinde konnte mit dem neuen Pfarrer Lutz Fischer frischer Wind in die Gemeinde getragen werden, liegt ihm doch der persönliche Kontakt mit den Mitgliedern sehr am Herzen. Anfangs dieses Jahres wurde zudem eine Erwachsenenbildungskommission gegründet, welche bereits im Februar einen Vortrag mit Professor Othmar Keel von der Universität Freiburg organisiert hat. Ebenfalls wird dem Wunsch von jugendlichen Kirchenmitgliedern nach einem eigenen Jugendraum nachgegangen.

Die Rechnung, das Hauptgeschäft dieser Versammlung, wurde durch die Kassiererin Sandra Zihlmann präsentiert. Die Rechnung schliesst bei Einnahmen von 323272 Franken und Ausgaben von 247355 Franken mit einem Bruttogewinn von 75917 Franken. Nach Abschreibungen von 4703 Franken verbleibt ein Gewinn von 71214 Franken. Der hohe Gewinn ist vor allem darauf zurückzuführen, dass für die Aufstellung des Budgets, das erste der neuen Kirchgemeinde, die Erfahrungszahlen fehlten und somit einige Ausgaben zu hoch angesetzt wurden. Zudem flossen zusätzliche Steuereinnahmen, bedingt durch einen Rückstand im Steuerinkasso, welcher Anfang 1999 aufgeholt wurde, in die Kirchgemeindekasse.
Der bevorstehenden Ordination von Pfarrer Lutz Fischer steht, nach der Bestätigung durch die Synode im Juni, nichts mehr im Wege. Nach der Ordination erhält die Kirchgemeinde die Möglichkeit, ihren Pfarrer zu wählen und diesen Ende August offiziell in seinem Amt einzusetzen.

Mehr zum Thema