Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erster Abfahrts-Saisonsieg für Lara Gut-Behrami in Zauchensee

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Lara Gut-Behrami gewinnt erstmals in diesem Winter eine Abfahrt. Die Tessinerin siegt in Zauchensee im Salzburgerland vor der Deutschen Kira Weidle. Noémie Kolly wurde Vierzehnte.

Lara Gut-Behrami war bei ihrem zweiten Saisonsieg nach jenem im ersten von zwei Super-G in St. Moritz einen Zehntel schneller als Weidle. Die Österreicherin Ramona Siebenhofer lag als Drittplatzierte gut vier Zehntel zurück.

Corinne Suter, die vor zwei Jahren in der Abfahrt in Zauchensee ihren ersten von mittlerweile drei Weltcup-Siegen errungen hatte, wurde als zweitbeste Schweizerin Siebte. Jasmine Flury egalisierte als Neunte ihr bisheriges Saisonbestresultat in der Abfahrt.

Toller 14. Rang für Noémie Kolly

Die Freiburgerin Noémie Kolly schaffte als Vierzehnte ihre mit Abstand beste Klassierung in einer Weltcup-Abfahrt. Sie verlor 1,62 Sekunden auf Siegerin Gut-Behrami.

Gut-Behrami hatte sich auf der Kälberloch-Piste auf Anhieb wohl gefühlt. In den beiden Trainings war sie jeweils Dritte geworden. In diesem Winter hatte sie bisher erst die beiden Abfahrten in Lake Louise bestritten, die sie, geschwächt durch eine hartnäckige Erkältung, auf den Plätzen 17 und 23 beendete.

Nicht ins Ziel kam Top-Favoritin Sofia Goggia. Die Italienerin schied nach einem glimpflich abgelaufenen Sturz aus. Für Goggia endete damit eine lange Erfolgsserie. Die letzten sieben Abfahrten, die sie bestritt, hatte sie alle gewonnen.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema