Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Es braucht Humor, ein Flair zum Dichten und den Mut aufzutreten»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Keine Kopie, sondern das Original: «Micheline Calmy-Rey» alias Janne Kyd an der Murtner Fastnacht.Bild Anton Bruni/a

«Es braucht Humor, ein Flair zum Dichten und den Mut aufzutreten»

Autor: Lukas Schwab

In Murten hat Alt-Bundesrätin Micheline Calmy-Rey nochmals einen grossen öffentlichen Auftritt: An der Fastnacht wird sie auf den Bühnen verschiedener Murtner Beizen zu sehen sein. «Es wird aber definitiv ihr letzter Auftritt an der Murtner Fastnacht», sagt Janne Kyd. Er muss es wissen: Als Schnitzelbänkler der Glögglifrösche hat er in den letzten acht Jahren die ehemalige Bundesrätin gekonnt und unverkennbar verkörpert. «Ich bin das Original, im Bundesrat sitzt die Kopie», pflegt er jeweils klarzustellen. Weil Calmy-Rey nun von der politischen Bühne abgetreten ist, geht sie auch bei Kyd in den Ruhestand. «Ich bin nicht traurig, dass sie aufhört. Es wurde langsam Zeit», so Kyd.

In Ruhe geniessen

Wer Kyd als Calmy-Rey ein letztes Mal hören möchte, tut dies am besten an der Schnitzelbank-Soirée. «Dieser Abend ist für Leute, welche die Schnitzelbänke in Ruhe geniessen wollen», so Kyd. Der Abend wurde vor drei Jahren neu eingeführt, um eine zusätzliche Bühne für die Schnitzelbänkler zu schaffen. «Während der Fastnacht in den Beizen aufzutreten wurde aufgrund des Lärmpegels immer schwieriger», erklärt Kyd. Die bisherigen Erfahrungen seien positiv: «Aber es braucht noch Zeit, bis sich der Anlass definitiv an der Fastnacht etabliert hat.» Sowohl für mehr Zuhörer als auch für weitere Schnitzelbänkler habe es noch Platz.

Stilvolle Angriffe erlaubt

Mitmachen kann grundsätzlich jeder, meist sind die Schnitzelbänkler aber in einer Clique zuhause. «Es braucht Humor, ein gewisses Flair zum Dichten und den Mut, vor Leuten aufzutreten», sagt Kyd. Inhaltlich sei eine gewisse Frechheit durchaus erwünscht und nötig, aber es gebe auch Grenzen. «Stilvolle Angriffe sind erlaubt, eine Schnitzelbank sollte aber nicht verletzend sein und nicht unter die Gürtellinie gehen», erklärt Kyd die Regeln. In Murten habe das bisher seines Wissens immer problemlos funktioniert.

Die Schnitzelbank-Soirée beginnt am Samstag um 18 Uhr und findet in den Restaurants Bädli, Schiff, Käserei, Hotel Murten und Pinte Meyriez statt (Reservation für Abendessen in den jeweiligen Restaurants). Die Schnitzelbänkler liefern abwechselnd rund 15-minütige Darbietungen. Zu hören sind die Verse von fünf verschiedenen Schnitzelbankgruppen, und für Musik sorgen die Tambouren «Stedtli Rumpler».

Programm

Umzug durchs Stedtli am Sonntagnachmittag

Inoffiziell beginnt die Murtner Fastnacht bereits am Freitag mit dem Gastroabend. Der offizielle Startschuss fällt am Samstag um 14.33 Uhr mit dem Kinderkostümball im Narrentempel, ehe um 16.33 Uhr beim Berntor der Kinderumzug beginnt. Am Samstag findet zudem in fünf Beizen die Schnitzelbank-Soirée statt (siehe Haupttext). Bevor die Gassen- und Beizenfastnacht richtig losgeht, wird um 21.01 Uhr beim Mittleren Brunnen der Schlüssel übergeben und das Narrenrecht proklamiert. Ein Höhepunkt der Fastnacht folgt am Sonntag mit dem grossen Wagen-Umzug durchs Stedtli. Offizieller Schlusspunkt ist am Montagabend die Verbrennung des Füdlibürgers auf dem Kanonenmätteli. In der Nacht von Samstag auf Sonntag und von Montag auf Dienstag gibt es einen Shuttlebus-Betrieb in die umliegenden Gemeinden. Billette sind beim Narrentempel erhältlich. luk

Mehr zum Thema