Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Es ist cool, wieder etwas zu tun»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Unter Jazzklängen hat die Klimabewegung ihre Aktivitäten gestern wieder aufgenommen. Auf dem Georges-Python-Platz in Freiburg trafen sich verschiedene Gruppierungen. «Es ist cool, wieder etwas zu tun», sagte Joseph Trüeb von Greenpeace – auch wenn der Lockdown dem Klima gut getan habe. Die Corona-Pandemie zeigt ihre Wirkung nach wie vor in den Schutzmassnahmen, die auch beim gestrigen Klimastreik umgesetzt wurden. Obschon die Veranstaltung draussen stattfand, galt die Maskenpflicht. Der Platz war mit einem Absperrband abgeriegelt, und die Kontaktangaben aller Teilnehmenden wurden notiert.

sf/ Bild Charly Rappo

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema